Sonstige Kosten möglich?

Sonstige Kosten möglich?

Sonstige Betriebskosten dürfen nur umgelegt werden, wenn sie ausdrücklich im Mietvertrag aufgeführt sind. D.h., Der Vermieter muss im Vertrag genau aufzählen, was zu den sonstigen Kosten gehört.

Typisch wären die Kosten für die Reinigung der Dachrinne (ist sie regelmäßig nötig, darf der Vermieter die Kosten auf die Mieter umgelegen.) oder die Wartung der Feuerlöscher. Je nach Haustyp können die Umlagen für Gemeinschaftseinrichtungen wie Sauna, Schwimmbad und Sicherheitsdiensten umgelegt werden. Bei einer luxuriös ausgestatteten Wohnanlage können diese Kosten deutlich höher als der Durchschnitt sein.

Hinweis:
Wenn Sondereinrichtungen getrennt vermietet werden (z.B. Tiefgarage mit separat vermieteten Stellplätzen), zählen sich nicht zu den Gemeinschaftseinrichtungen. Die laufenden Kosten gehören dann nicht zu den Nebenkosten.

Svenna
Folgt mir...

Svenna

Ich bin ein Überzeugungstäter und möchte anderen Mietern und Vermietern mit meinen Artikeln und Seiten zum Thema Mietrecht - Rechte und Pflichten - u.v.m. - helfen.
Svenna
Folgt mir...

Svenna

Ich bin ein Überzeugungstäter und möchte anderen Mietern und Vermietern mit meinen Artikeln und Seiten zum Thema Mietrecht - Rechte und Pflichten - u.v.m. - helfen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen